Naturheilkundliche Behandlung

Eine naturheilkundliche Behandlung dauert ca. eine Stunde, beinhaltet eine ausführliche Anamnese, d.h. eine Befragung zur Krankheitsgeschichte (nur in der ersten Sitzung) und eine ausführliche körperliche Untersuchung. Für eine präzise Diagnostik werden alle Aspekte des Patienten erfasst. Die individuell angepasste Therapieform bezieht den ganzen Menschen ein, denn die Naturheilkunde behandelt den Menschen und nicht nur einzelne Symptome.

Diagnostik

Die Erhebung der Krankheitsgeschichte und die Untersuchung sind die Grundlage für die Auswahl einer adäquaten Behandlungsmethode.

Folgende Diagnostik und Therapieformen führe ich in der Praxis durch:

  • Anamnese
  • körperliche Untersuchung
  • Labordiagnostik
  • Darmdiagnostik
  • Mikronährstoffdiagnostik

Therapieformen

  • Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)
  • Vitamin-Aufbau-Kuren (Injektionen/Infusionen)
  • Frauenheilkunde (z.B. Wechseljahrsbeschwerden/unerfüllter Kinderwunsch/Prämenstruelles Syndrom-PMS)
  • Hormontherapie (z.B. Burn out/Depression)
  • Neuraltherapie
  • Schröpftherapie
  • Trigger-Punkt-Therapie
  • Fuß-Reflex-Zonen-Therapie
  • Dorn-Therapie und Preuss-Massage
  • Wellness-Massage
  • Hot-Stone-Massage
  • Kindermassage

Ausübung der Heilkunde

Ein Heilpraktiker ist ein im Heilgewerbe Tätiger ohne ärztliche Bestallung. Er behandelt überwiegend nach naturheilkundlichen Grundsätzen. Die Erlaubnis den Beruf des Heilpraktikers auszuüben, wird nach einer bestandenen schriftlichen und mündlichen Überprüfung vor dem zuständigen Amtsarzt erteilt und durch das jeweilige Landratsamt bestätigt.

Kostenübernahme

Kostenerstattung durch private Krankenkassen

Die Bezuschussung Ihrer Rechnung erfolgt im Rahmen Ihres Versicherungsvertrags, sofern dieser Heilpraktikerleistungen (GebüH) beinhaltet. Die Rechnung können sie dann bei Ihrer Versicherung einreichen. Bitte erkundigen Sie sich vor Therapiebeginn bei Ihrer Versicherung über die Erstattungspraxis. Sie benötigen keine ärztliche Verordnung oder Überweisung für eine Behandlung.

Kostenerstattung durch private Zusatzversicherungen

Wenn Sie gesetzlich versichert sind und über eine private Zusatzversicherung verfügen, die auch Heilpraktikerleistungen (GebüH) erstattet, können Sie Ihre Rechnung einreichen. Je nach Versicherungsvertrag werden Ihnen die Kosten erstattet, ggf. abzüglich eines Selbstbehalts. Bitte fragen Sie vor Therapiebeginn bei Ihrer Versicherung nach. Sie benötigen keine ärztliche Verordnung oder Überweisung für die Therapie.

UNSERE HEILPRAKTIKERIN FÜR SIE